Finnair und Air France landen in den Alpen!

Die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching können die nächsten beiden Neuverpflichtungen bekannt geben.
Dabei handeltet sich um ein bekanntes Gesicht aus der Volleyball Bundesliga und einen Topspieler aus Finnland.

Mit Jérôme Clère verpflichten die AlpenVolleys einen Wunschspieler von Headcoach Stefan Chrtiansky. Der Franzose spielte zuletzt beim Aufsteiger HELIOS Grizzlys Giesen und bereitete den AlpenVolleys im Grunddurchgang richtig Probleme. Speziell beim Heimspiel in der Olympiahalle, das knapp mit 3:2 gewonnen werden konnte, spielte der 28-jährige Außenangreifer eine großartige Partie. Satte 33 Punkte holte er damals für seinen Verein. Auch in der Begegnung in Giesen wurde Jérôme Topscorer.

 

Jérôme Clère:

Nationalität: Frankreich

Position: Außenangriff

Geburtstag: 2. August 1990

Größe: 195cm

Gewicht: 90kg

 

Die zweite Neuverpflichtung heißt Tommi Siirilä und kommt vom finnischen Meister VaLePa Sastamala. Siirilä spielte in der Saison 2017/2018 beim italienischen Topclub Sir Safety Perugia und holte mit seinem Team neben der italienischen Meisterschaft nicht nur den italienischen Cup, er gewann auch den Supercup und wurde in der CEV Champions League Dritter. Vom 26-jährigen Mittelblocker erwarten sich die AlpenVolleys Einiges.

2016/2017 spielte er in der französischen Liga bei GFC Ajaccio Volley-Ball. Auch hier war er eine Stütze der Mannschaft und holte in der Liga den dritten Platz, konnte aber mit seinem damaligen Verein den Cup und den Supercup gewinnen. Im finnischen Nationalteam zählt er zu den Stützen. 2018 gewann er mit 26 Blocks in nur 6 Spielen den Titel „Best Blocker“ in der Golden League. 2017 gewann er diesen Titel auch in der World League.

 

Tommi Siirilä:

Nationalität: Finland

Position: Mittelblocker

Geburtstag: 5. August 1993

Größe: 203cm

Gewicht: 98kg

Headcoach Stefan Chrtiansky meint zu den beiden Neuen: “Tommi hat einen gefährlichen Aufschlag, er liest den gegnerischen Block sehr gut und hat große Routine. Jérome hat einen sehr starken Angriff, das haben wir ja schon zu spüren bekommen. Er ist ein sehr variabler Spieler, den wir auch auf der Diagonalposition einsetzen können. Wir planen für die neue Saison eher vier Außenangreifer und nur mit einem Diagonalen (Paulo Victor Costa da Silva) zu verpflichten anstatt noch einen auf dieser Position. Deshalb sind wir über die Verpflichtung von Jérome sehr froh.”