Letztes Spiel vor Weihnachten in Frankfurt!

Die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching spielen am 23. Dezember 2018 um 16:00 Uhr in der Fraport Arena in Frankfurt gegen die United Volleys. Das Spiel wird wieder live auf sporttotal.tv übertragen.

Nachdem Österreichs Nationalteamcoach Michael Warm die Uniteds am Ende der letzten Saison verlassen hat, übernahm der kanadische Coach Stelio DeRocco das Zepter bei den Frankfurtern. Innerhalb kürzester Zeit formte er eine eingeschweißte Truppe, die zwar im ersten Spiel gegen Lüneburg mit 3:1 und gegen Friedrichshafen knapp mit 3:2 verloren, aber in der Champions League den türkischen Spitzenclub Halbank Ankara mit 3:0 abfertigen konnten.

Für die AlpenVolleys kam die erste Saisonniederlage erst am vergangenen Donnerstag gegen den amtierenden Clubweltmeister Trentino Volley. Die Mannschaft von Headcoach Stefan Chrtiansky befindet sich trotz der Niederlage auf einem Höhenflug. Und der soll bis Jahresende anhalten. “Beim ein oder anderen Leistungsträger zwickt es zwar ein bisschen, aber die Jungs werden die zwei Spiele noch durchhalten”, so ein zuversichtlicher Stefan Chrtiansky. Danach gibt es eine Pause, bevor es am 13. Jänner 2019 zum letzten Heimspiel in der Hinrunde kommt.

Vorsicht ist auf jeden Fall geboten. Mit Moritz Karlitzek steht einer der Topangreifer der Liga im Kader der Uniteds. Jetzt geht aber zuerst einmal darum, den Tabellenvierten, der ein Spiel weniger als die AlpenVolleys hat, auf Distanz zu halten. Dazu braucht es aber eine ähnliche Leistung wie gegen den VfB Friedrichshafen oder die Berlin Recycling Volleys.

Für Libero Florian Ringseis fällt die Weihnachtspause noch kürzer aus. Er muss nach dem Spiel in Frankfurt weiter nach Wien zum österreichischen Nationalteam reisen. Zwei schwere Spiele gegen Albanien und Kroatien stehen an. Dass Flo für Teamchef Michael Warm unverzichtbar ist, zeigt der Reisemarathon, den Florian auf sich nehmen wird. Nach den Trainingseinheiten mit dem Nationalteam reist Florian am 28. Dezember weiter nach Düren für das letzte Spiel des Tabellenführers in diesem Jahr. Am 30. Dezember geht es in der Früh wieder zurück zum Nationalteam.