Hand in Hand Vereinsaktion war ein voller Erfolg

„Volleyball has no boarders!“ ist das Motto des Volleyballclub St. Johann in Tirol. Eben jener VC St. Johann rund um Obmann Peter Wallner war der erste Volleyballverein, der am Mittwoch beim Heimspiel gegen die Volleyball Bisons Bühl an der Vereinsaktion Hand in Hand teilgenommen hat. Knapp 30 Kinder und Jugendliche aus den Nachwuchsmannschaften kamen zum ersten Heimspiel in die Olympiahalle und unterstützten die HYPO TIROL AlpenVolleys als Ballkinder und Quickmopper, sowie lautstark auf der Tribüne!

Gegründet wurde der Volleyballclub St. Johann  im Jahr 1982 als Hobbyverein zur gemeinsamen Sportausübung von Burschen und Mädels. Seit über 15 Jahren liegt der Schwerpunkt in der Jugendarbeit der Mädchen. Der größte Erfolg war der Titelgewinn in der Tiroler Landesliga A der Damen mit Headcoach Tassos Theodorakopoulos. Als größter Transfercoup zählt die Verpflichtung des langjährigen Trainers des HYPO TIROL Volleyballteam Daniel Gavan als Trainer für die Damenmannschaft.
Auch der treueste Fan des HYPO TIROL Volleyballteams und der HYPO TIROL AlpenVolleys Josef Rass hat eine Verbindung zum VC St. Johann. Gemeinsam wurde am Gopinger Badesee die JoeRASSic Beacharena errichtet, die mit vier international tauglichen Spielfeldern eine wunderschöne Spielstätte darstellt.
Der Volleyballstandort St. Johann bietet seit 2017 mit der Austria Beachvolleyball Pro Tour mit dem Center Court mitten im Herzen der Stadt eine coole Veranstaltung direkt vor dem Gemeindeamt!

Was bietet „Hand in Hand“?

Ziele:

  • Bindung der Tiroler Volleyballvereine an den Spitzenclub HYPO TIROL AlpenVolleys
  • Motivation der Tiroler Nachwuchsspieler
  • Steigerung der Identifikation und des WIR–Gefühls innerhalb des Vereins und zu den AlpenVolleys

Leistungen Verein:

  • 12 Einlaufkinder (im Alter zwischen 6 und 13 Jahren)
  • 5 Ballkinder (zwischen 13 und 18 Jahren)
  • 4 Quickmopper (zwischen 13 und 18 Jahren)
  • 2 Begleitpersonen
  • Eintreffen aller 21 Personen spätestens 60 Minuten vor Spielbeginn am Teameingang

Leistungen HYPO TIROL AlpenVolleys:

  • Vorstellung des Vereins in der Spieltagszeitung
  • 4 VIP-Tickets Funktionäre / Trainer
  • Übergabe der MVP in Silber (Most Value Player) nach dem Spiel durch Funktionär Gastverein
  • Jedes Kind erhält ein Fanshirt „Gipfelstürmer“ und Getränke
  • 40 Freikarten für aktive Vereinsmitglieder Ebene B. Die Freikarten werden zugeschickt.
  • Präsentation bzw. Begrüßung im Laufe des Spiels durch den Moderator
  • Nachberichterstattung über unsere Social Media-Kanäle und Homepage www.alpenvolleys.com
  • Gemeinsames Foto mit der Mannschaft nach dem Spiel

Euer Verein hat auch Lust an der Aktion teilzunehmen? Dann schreibt uns eine E-Mail an socialmedia@alpenvolleys.com.