Test gegen Verona – da geht noch was!

Bluvolley Verona! Nicht irgendeine Mannschaft. Die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching testeten Mittwochabend gegen den letztjährigen Fünften aus der Serie A1.

In den ersten beiden Sätzen konnten sich die AlpenVolleys über eine sehr gute mannschaftliche Leistung freuen. Mit 25:21 und 25:23, zeigten die Jungs von Headcoach Stefan Chrtiansky, was sie draufhaben. „Verona ist sicherlich noch eine Klasse stärker, wie unser letzter Testspielgegner Trento“, freute sich Stefan Chrtiansky. „Speziell in den ersten beiden Durchgängen haben wir eine sehr gute Annahme gehabt.“

In den beiden darauffolgenden Sätzen setzte Chrtiansky alle Spieler ein und rotierte einmal mehr. Durch die vielen Wechsel verlor die Annahme an Stabilität und so mussten die beiden Sätze mit 19:25 und 10:15 an Bluvolley Verona abgegeben werden.

Der nächste Test findet am Freitag, 28.9.2018 ab 18.00 Uhr in der Innsbrucker USI Halle statt. Gegner ist der Schweizer Topclub LINDAREN Volley Amriswill. Die Eidgenossen haben bereits in der Vorbereitung gegen den TV Rottenburg (3:3) und den VfB Friedrichshafen (3:1) eine großartige Leistung gezeigt. Der Erfolg gegen die „Häfler“ zeigt die Stärke der Schweizer.

Der Eintritt ist frei!

Vor dem Testspiel veranstaltet das HYPO TIROL Volleyballteam noch ein Schnuppertraining für alle Volleyballbegeisterten zwischen 6 und 19 Jahren. Beginn ist um 15.00 in der Universitätssporthalle 40. Es warten einige Überraschungen auf die Teilnehmer