AlpenVolleys zu Gast bei den SWD powervolleys Düren!

Welche “Volleys” werden nach dem Wochenende auf Platz Vier stehen? Es ist das Duell, das diesen Spieltag prägen wird. Der Vierte gegen den Fünten! 23 Punkte gegen 21 Punkte! Norden gegen Süden! Die AlpenVolleys wird in Düren ein wahrer Hexenkessel erwarten. Die Dürener Fans sind das Rückgrat der Mannschaft. Wenn es knapp wird, kann das Publikum noch einmal Kräfte mobilisieren. Beim Spiel in Innsbruck, das die AlpenVolleys in der Hinrunde knapp mit 3:2 gewinnen konnten, waren zahlreiche Fans mitgekommen und sorgten für eine fantastische Stimmung in der Universitätssporthalle. Es wird also ein heißer Tanz in der Arena Kreis Düren.

Die Nummer 10 der AlpenVolleys, Rudy Verhoeff, spielte von 2015 bis 2017 bei den powervolleys bevor er zum Neueinsteiger in die Liga wechselte und sich hier zu einer fixen Größe entwickelte. Er kennt die Stimmung in der Halle und weiß, dass die Emotionen der 2000 Zuschauer auf das Team überspringen können.

Dennoch hoffen die AlpenVolleys die Dürener besiegen zu können und somit vorläufig Platz vier in der Tabelle übernehmen können. Es wäre auf jeden Fall ein wichtiger Schritt, um nächste Woche am 11. Februar mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gegen den TSV Herrsching zu gehen.