Volleyball Bisons Bühl

Die Bisons haben zugeschlagen auf dem Transfermarkt, und wie. Der 1,86 Meter große Außenangreifer Masahiro Yanagida wird wie auch Otake bei den United Volleys der erste Japaner in der Geschichte der Volleyball Bundesliga der Männer. Neben seiner „Sprunggewalt und dem sehr guten Spielüberblick“ (Trainer Ruben Wolochin) bringt er auch seine eigene ‚Medienmaschine‘ aus Japan mit – er hat eine Fanbase von mehr als 160.000 Followern auf Twitter.

Auch auf der Diagonalposition haben die Neuzugänge Iurii Kruzhkov und Anton Qafarena bereits jetzt sehr großes Potential gezeigt, große Hoffnungen ruhen zudem auf dem erst 19 Jahre alten und 2,06 Meter großen Zuspieler Mario Schmidgall. „Wir sprechen von einem jungen Team, das im Vergleich zum Vorjahr bereits jetzt gezeigt hat, dass es sich lohnt, Zeit und Energie in die Mannschaft zu investieren. Das Motto 2017/18 lautet ‚Formen und Zusammenwachsen‘, denn diese Saison ist der erste Schritt in eine längerfristige Zusammenarbeit mit dem aktuellen Kader“, sagt Bisons-Geschäftsführer Manohar Faupel.