Wir schreiben Geschichte – Halbfinale!

Mit einem 3:1 Auswärtssieg bei den SWD powervolleys Düren setzten sich die AlpenVolleys mit 2:1 in der Serie “Best of Three” durch und erreichen das Halbfinale der Volleyball Bundesliga.

Bei traumhaften Königswetter in Düren schafften es immerhin 1000 Zuschauer in die Halle. 14:30 Uhr an einem Sonntag, an dem Erstkommunion und Regionalliga-Fußball zum Tagesablauf von Familien zählt. Die Verantwortlichen in Düren haben es trotzdem geschafft ein super Volleyballevent in die Arena Kreis Düren zu zaubern.

Nach einer schnellen Führung der AlpenVolleys im ersten Satz kam die Schrecksekunde. Zuspieler Danilo Gelinski knickte um, und es sah beinahe so aus als müsste er aufgeben. Aber der Brasillianer sah die Wichtigkeit der Partie und biss die Zähne zusammen. Der erste Satz ging mit 18:25 klar an die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching.

Im zweiten Satz wurde bei den SWD powervolleys Düren der Nationalspieler Dirk Westphal eingewechselt. Es war ein Satz, der an Spannung nicht zu überbieten war. Immer wieder ging Düren in Führung. Die AlpenVolleys ließen aber nicht nach und erzwangen immer wieder den Ausgleich. Bis zum Stand von 28:28 ging es hin und her. Aber auch hier behielten die AlpenVolleys die Nerven und holten sich auch den zweiten Durchgang mit 28:30.

Wer jetzt an einen Durchmarsch der AlpenVolleys glaubte, der wurde enttäuscht. Wie so häufig in dieser Spielzeit hatte die Mannschaft aus den Alpen eine Schwächephase im dritten Satz. Ab der zweiten technischen Auszeit waren die Gäste etwas nachlässig und so ging der dritte Durchgang doch klar mit 25:20 an die SWD powervolleys Düren.

Dann kam der entscheidende Satz vier. Diesen ließen sich die HYPO TIROL AlpenVolleys nicht mehr aus der Hand nehmen und schlugen zurück. Mit 19:25 sicherten sich die AlpenVolleys in der Premierensaison den Einzug in das Halbfinale der deutschen Volleyball Bundesliga.

Durch die Siege von Berlin und den United Volleys komplettieren diese das Halbfinale. Der VfB Friedrichshafen hatte sich bereits in zwei Spielen gegen die Volleyball Bisons Bühl durchgesetzt.

Headcoach Stefan Chrtiansky : „Wir sind schon hier her gefahren mit einem unglaublichen Selbstvertrauen und die Jungs haben alles umgesetzt wie ausgemacht. Wir haben uns jetzt den VfB Friedrichshafen als Belohnung im Semifinale verdient. Wir wollten diesen Sieg einfach mehr wie Düren.”

Geht die Geschichte vielleicht noch weiter? Das erste Spiel findet kommenden Sonntag, den 15.04., um 14:30 Uhr in der ZF Arena in Friedrichshafen statt.