Geht die Geschichte weiter?

“Wir schreiben Geschichte” heißt es im Vereinssong der HYPO TIROL AlpenVolleys, geschrieben und komponiert von Thomas Elzenbaumer. Bis jetzt stimmt es! Aber geht die Geschichte weiter?

Das von Manager Hannes Kronthaler ausgegebene Saisonziel Platz Fünf wurde bereits nach dem Grunddurchgang erreicht. Alles was jetzt kommt, ist Zugabe.

Am kommenden Sonntag können Kapitän Douglas Da Silva und Co. weiter Geschichte schreiben. Der Sieg im dritten Spiel der „Best of Three–Serie ist dafür aber Voraussetzung. Die Möglichkeit besteht! Denn nach dem starken Auftritt am Ostersonntag in der Olympiahalle gegen die SWD powervolleys Düren ist das Selbstvertrauen der AlpenVolleys gestärkt.

Insgesamt spielte man in dieser Saison bereits vier Mal gegen die powervolleys. Alle Partien waren knapp und an Spannung kaum zu überbieten. Drei Mal konnten die AlpenVolleys dabei als Sieger vom Platz gehen. Nur einmal hatte man das Nachsehen. Es wird also eine „enge Kiste“, wenn es am Sonntag um 14.30 Uhr in der Arena Kreis Düren zum neuerlichen Aufeinandertreffen zwischen dem Newcomer in der deutschen Volleyball Bundesliga, den AlpenVolleys, und den SWD powervolleys Düren kommt.

Was kann passieren?

Die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching verlieren das entscheidende Spiel und beenden die Premierensaison in der deutschen Volleyballbundesliga mit dem erreichten Saisonziel.

Die AlpenVolleys gewinnen und ziehen ins Halbfinale ein und sind somit unter den besten vier Teams der Liga.

Wer ist der Gegner im möglichen Halbfinale?

Gewinnen die BERLIN RECYCLING Volleys gegen die SVG Lüneburg und die United Volleys Rhein-Main gegen den TSV Herrsching, dann heißt der Gegner VfB Friedrichshafen.

Gewinnen die BERLIN RECYCLING Volleys und die United Volleys verlieren, dann würden die AlpenVolleys auf die Hauptstädter treffen.

Verlieren die BERLIN RECYCLING Volleys gegen Lüneburg und die United Volleys gegen Herrsching, dann kommt es zum bayerischen Derby gegen den selbsternannten „Geilsten Club Der Welt“ – den TSV Herrsching.

Verlieren die BERLIN RECYCLING Volleys und die United Volleys gewinnen ihr Spiel gegen Herrsching, dann bekommen es die AlpenVolleys mit dem Club von Österreichs Teamchef Michael Warm, den United Volleys, zu tun.

Kurzum: Es war, es ist und es bleibt spannend!