Ein aufschlussreicher Test!

Die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching hatten gestern ihr erstes Match unter Wettkampfbedingungen gegen den Serie A2 Club Avs Mosca Bruno Bolzano.

Es war ein aufschlussreicher Test, bei dem beinahe alle Spieler zum Einsatz kamen. Die ersten beiden Sätze wurden jeweils mit 25:16 gewonnen. Im Anschluss wechselte Head Coach Stefan Chrtiansky munter durch. Damit ging etwas der Rhytmus verloren und Bolzano konnte die folgenden beiden Sätze knapp mit 22:25 , 21:25 gewinnen.

Wie in einem Testspiel üblich einigte man sich in Satz 5 ebenfalls darauf 25 Punkte zu spielen. Dabei waren die AlpenVolleys bereits mit 21:17 in Front. Nach der intensiven Vorbereitung fehlte es aber dem Team in der entscheidenden Phase an der Konzentration und man musste den letzten Satz mit 23:25 an Bolzano abgeben.

Stefan Chrtiansky (Headcoach): „Es war das erste Spiel unter Wettkampfbedingungen, bei dem alle Spieler zum Einsatz kamen. Der erste Anzug der HYPO TIROL AlpenVolleys passt schon relativ gut. Verbesserungspotential sehe ich vor allem im Blockspiel. Alles in Allem ein sehr guter Test. Wir wissen jetzt woran wir noch arbeiten müssen.“

Die HYPO TIROL AlpenVolleys bestreiten am nächsten Wochenende (15.9/16.9) ein top besetztes Turnier in Nitra (Slovakei).

Die Gegner:

VKB Bystrina SPU Nitra (SVK)
Bielsko Biala (POL)
Volejbal Brno (CZE)
HYPO TIROL AlpenVolleys Haching